So erreichen Sie mich:

med. Fußpflegepraxis Binek

Nonnendammallee 87a
13629 Berlin

Telefon +49 30 229 085 09

%69%6E%66%6F%40%66%75%73%73%70%66%6C%65%67%65%2D%62%69%6E%65%6B%2D%73%70%61%6E%64%61%75%2E%64%65

Öffnungszeiten

Termine an folgenden Tagen nur nach Vereinbarung:

Montag, Dienstag & Donnerstag

Hausbesuche an folgenden Tagen nur nach Vereinbarung:

Mittwoch, Freitag

top

Tipps zum Barfußgehen

Millionen von Jahren sind wir barfuß gelaufen. Erst die „Zivilisation“ hat Schuhe hervorgebracht – dazu aber auch Kreislauferkrankungen, Rückenprobleme und Diabetes. Der Schuh ist durchaus ein zwiespältiges Kleidungsstück, das nicht nur Vorteile bringt. Vielleicht brauchte er deshalb so lange, um sich durchzusetzen. Erst seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts werden rund ums Jahr Schuhe getragen. Bis dahin war es zumindest am Land noch üblich, im Frühling, Sommer und Herbst barfuß zu gehen.

Wissenswertes für Ihren Barfuß-Genuss

Natürlich lädt die heutige Umgebung nicht immer ein, barfuß zu gehen – am wenigsten in einem urbanen Umfeld. Wir haben dennoch einige Tipps, wie Sie Ihren Füßen den schuhfreien Genuss ermöglichen können und erklären Ihnen auch, warum das so wichtig ist.

  • Gehen Sie zu Hause immer barfuß!
  • Wenn Jahreszeit und Witterung dies erlauben, ziehen Sie draußen im Gras die Schuhe aus. Drehen Sie im Garten oder im Park zehn Minuten barfüßige Runden und nutzen Sie auch Barfußpfade.
  • Achten Sie auf korrektes Gehen. Setzen Sie mit den Fersen auf, rollen Sie den Fuß sorgfältig ab und verlagern Sie schlussendlich Ihr Gewicht auf den Fußballen.
  • Gehen Sie wie ein Indio! Langsam, stetig und konzentriert. Richten Sie den Blick etwa ein, zwei Meter vor sich auf den Weg. Wenn Sie etwas betrachten wollen, bleiben Sie stehen.

Barfuß für Ihre Gesundheit

In der Fußsohle enden über 70.000 Nerven. Durch Barfußgehen werden diese optimal angeregt. Wer barfuß geht, erhält im Vorbeigehen eine Fußreflexzonenmassage und gibt Schweißfuß und Fußpilz keine Chance.

      Barfußgehen...

  • fördert Kreislauf und Durchblutung,
  • stärkt die Venen und hilft Krampfadern vorzubeugen,
  • fördert Muskulatur, Gelenke und Wirbelsäule,
  • fördert den Ballengang im Gegensatz zum Fersengang,
  • stärkt die Konzentration,
  • entspannt Körper, Geist und Seele.

Barfußgehen verbindet Sie mit der Erde, auf der Sie gehen.
So kommt Ihnen die Natur ein Stück näher.